Horrorautor- Interview mit Vincent-Voss

Autor Vincent VossZu Gast in meiner Sendung Hörspielerei, der Sendung für Hörspiele und Hörbücher, auf TIDE 96.0 ist heute um 22 Uhr der Horror-Autor Vincent Voss. Er schreibt gruselige Romane und Kurzgeschichten. Dabei ist ihm vor allem der regionale Bezug wichtig. Ich unterhalte mich mit ihm über seine Geschichten. Außerdem liest Vincent Voss aus dem Roman „Wasser“ vor.
Um 22 Uhr im TIDE Forum (Radio + TV) auf 96.0 (Sendegebiet Hamburg) oder weltweit über den Livestream: http://www.tidenet.de/radio

Mehr zum Autor auf seiner Homepage: http://vincentvoss.de/

Wie bewerbe ich mich bei der „Norddeutschen Autorenbühne“?

Am Sonntag, 11. September, findet um 17 Uhr wieder die „Norddeutsche Autorenbühne“ im Kulturschloss Hamburg-Wandsbek statt. Sechs Autoren werden jeweils 15-20 Minuten lesen und von mir interviewt werden. Organisiert und veranstaltet wird die Autorenbühne von der Loge e.V. Jeder Autor aus Norddeutschland (Schleswig-Holstein, Niedersachsen und Mecklenburg-Vorpommern) kann sich bewerben.
Dabei sind alle Genres erlaubt und willkommen. Ziel ist es, dass das Publikum eine große Bandbreite der Autoren kennenlernt.
Zudem stehen die Autoren in der Pause für ein Schwätzchen bereit und haben ihre Büchertische aufgebaut.
Ort: Kulturschloss Wandsbek, Königsreihe 4, 22041 Hamburg.
Eintritt: 12 (ermäßigt 10) €, Vorverkauf 10 (ermäßigt 8) €.
Jeder Autor erhält eine zusätzliche Freikarte und wird natürlich am Eintritt beteiligt.

Aber wie bewirbt man sich?
Folgende Informationen müssen über kontakt[ät]marco-ansing.de gemailt werden:
1. eine Seite Eures Werks (1800 Zeichen mit Leerzeichen, als WORD- oder OpenOffice-Datei)
Anhand des Textes kann die mehrköpfige Jury (bestehend aus Logen-Mitgliedern) entscheiden, wer zu den 6 Autoren gehören wird. Am besten Ihr benennt das Dokument so: Autor-Kurztitel.doc
2. eine Vita von Euch, gerne mit Euren wichtigsten Veröffentlichungen und einer Webseitenadresse (600 Zeichen mit Leerzeichen, Fließtext).
Die Vita wird später für eine Pressemitteilung gebraucht. Am besten Ihr benennt das Dokument so: Autor-Vita.doc
3. druckfähiges Foto, mindestens 300 dpi, das sind etwa 2 MB (mehr ist besser). Bitte ein Porträtbild und in Farbe
Mit Hilfe der Bilder wird eine Postercollage entwickelt. Da es nicht möglich ist ein Shooting für jeden Autor umzusetzen, müssen die Bilder ungefähr gleich aufgenommen sein, daher ist es zwingend notwendig, dass es Farbbilder in porträtform sind. Unter 300 dpi werden die Bilder auf einem Poster bzw. in einer Pressemitteilung und damit in der Zeitung pixelig. Am besten Ihr benennt das Foto so: Autor-Foto.jpg

 

Die Bewerbung läuft bis zum 29. Februar.

Folgende Bitte noch:
– alles sollte in EINER Mail ankommen und VOLLSTÄNDIG sein. Das erleichtert der Jury die Arbeit ungemein.
– der Inhalt der Mail ist für uns nicht interessant, nur die Anlage
– weitere Dokumente im Anhang oder Informationen in der Mail verwirren nur
Bitte denkt daran, dass täglich einige Mails hereinkommen. Wir können nicht jede die volle Aufmerksamkeit widmen. Normalerweise werden die Mails mit den Anhängen gesammelt und ab Anfang März an die Jury weitergeleitet. Fehlen Dokumente oder müssen mehrere Mails für einen Autor verschickt werden, weil er etwas nachgereicht hat, wird es schnell unübersichtlich. Daher bei Nachreichungen wieder alle Daten in die Anlage. Also achtet bitte auf die Einhaltung der Regeln.
Aus diesem Grund nimmt sich die Jury heraus, Autoren auszuschließen, die sich nicht an die Regeln der Bewerbung halten.

 

 

Elfen und Rubine – Proben-Video


Wir haben geprobt und ein kleines Filmchen für Euch hergestellt: In der Rissener Heide in Hamburg will man Zwerge und tanzende Lichter gesehen haben. Eindeutig ein Fall für die Reporter Judith Alert und Johann-Alexander Krieger. Ist wirklich etwas Übernatürliches am Werk? Findet es heraus bei unserer Krimi-Inszenierung am Donnerstag, 18. Februar, um 19.30 Uhr im Café ARTig, Graf-Anton-Weg 27, 22459 Hamburg-Niendorf. Der Eintritt ist frei, um Hutgeld wird gebeten.

Außerdem verlosen wir auf der Veranstaltung die Anthologie „Volldampf“:

Mehr Infos findet Ihr unter: http://www.marco-ansing.de/event/elfen-und-rubine-krimi-livehoerspiel/

Interview auf dem NordCon

Ich wurde auf dem NordCon 2015 interviewt und hatte einiges zu erzählen. Neben dem Livehörspiel „Deich, Dünkel, Dissonanzen“ sprach ich vor allem über meinen aktuellen Roman „Cungerlan – Teil 1“. Außerdem sieht man einen lustigen Beitrag aus dem Leseabanteuer, wo ich mit Sandra Florean und Janika Hoffmann zusammen den Steampunk-Western „Queen Victoria auf der Rinderzucht“ lese.
Der NordCon ist ein toller Ort um als Autor Kontakte zu knüpfen, seine Werke vorzustellen und mit Lesebegeisterten ins Gespräch zu kommen. Dieses Jahr findet er am 10. bis 12. Juni 2016 statt. Auch ich werde wieder mit an Bord sein. 🙂

Phönix – Interview mit Ann-Kathrin Karschnick auf TIDE 96.0

Autorin Ann-Kathrin KarschnickZu Gast in meiner Sendung Hörspielerei, der Sendung für Hörspiele und Hörbücher, auf TIDE 96.0 ist heute um 22 Uhr die Autorin Ann-Kathrin Karschnick. Sie schreibt Fantasyromane, unter anderem die Reihe „Phönix“. Ich unterhalte mich mit ihr über ihre Geschichten. Außerdem liest sie aus dem dritten Teil „Phönix – Kinder der Glut“ den Prolog vor.
Um 22 Uhr im TIDE Forum (Radio + TV) auf 96.0 (Sendegebiet Hamburg) oder weltweit über den Livestream: http://www.tidenet.de/radio

 

 

Mehr über die Autorin erfahrt Ihr auch im diesem Interview, das ich mit ihr auf der NordCon 2015 in Hamburg geführt habe:

Probe auf Video: Verschwörung in Rot

Wir haben unsere Probe für „Verschwörung in Rot – Drei Krimi-Livehörspiele“ gefilmt um Euch einen Eindruck der Veranstaltung zu geben. Es war ein großer Spaß!
Kommt am Dienstag, 19. Januar 2016, 19.30 Uhr ins ViaCafélier, Paul-Dessau-Straße 4, 22761 Hamburg. Der Eintritt ist frei, um Hutgeld wird gebeten. Nicht nur ich bin dabei, sondern auch Kristina Lohfeldt mit ihrem Stück „Der Aufstand der Stühle“.

Außerdem verlosen wir auf der Veranstaltung die Anthologie „Volldampf„:
Was ist Henrys und Kriegers Ablenkungsmanöver?
1. Sie rollen eine Vase ins Treppenhaus.
2. Sie entzünden Schwarzpulver-Kartuschen.
3. Sie aktivieren den Alarm im Nebenhaus.

Mehr Infos findet Ihr hier: www.marco-ansing.de/event/verschwoerung-in-rot-drei-krimi-livehoerspiele/

Auftritt in Burg Henneberg

Deich, Dünkel. DissonanzenMit dem Stück „Deich, Dünkel, Dissonanzen“ treten mein Ensemble und ich am Samstag und Sonntag, 9. und 10. Januar, um 20 Uhr in der Burg Henneberg auf. In „Hamburgs einziger Burg und der zugleich kleinsten Burg der Welt“ wird Eva-Christina Pietarinens Soprangesang erklingen, untermalt von Ekatarina Kausch am Klavier. Direkt am Alsterlauf inmitten von Burgromantik gehen Lucia Rau und ich einem Verbrechen nach. Fiebert mit, wählt als Publikum den Weg des Livehörspiels und genießt klassische Musik von Joseph Haydn bis Richard Strauss. Einlass ist um 19.45 Uhr, der Eintritt ist frei – um Spenden wird gebeten.

So kommt Ihr zur Burg Henneberg:
Stiftung Burg Henneberg
Marienhof 8
22399 Hamburg (Poppenbüttel)

Vampire – Interview mit Sandra Florean auf TIDE 96.0

Autorin Sandra FloreanZu Gast in meiner Sendung Hörspielerei, der Sendung für Hörspiele und Hörbücher, auf TIDE 96.0 ist heute um 22 Uhr die Autorin Sandra Florean. Sie schreibt sogenannte Dark-Romance-Romane in denen Vampire die Hauptrolle spielen. Ich unterhalte mich mit ihr über ihre Geschichten. Außerdem liest sie aus „Mächtiges Blut“, dem ersten Teil ihrer Nachtahn-Romanreihe, vor.
Um 22 Uhr im TIDE Forum (Radio + TV) auf 96.0 (Sendegebiet Hamburg) oder weltweit über den Livestream: http://www.tidenet.de/radio

 

 

 

 

Mehr über die Autorin erfahrt Ihr auch im diesem Interview, das ich mit ihr auf der NordCon 2015 in Hamburg geführt habe:

Der Weihnachtsfisch – Eine Kindergeschichte von Laurence Horn auf TIDE 96.0

Autor Laurence HornDer Fantasyautorin Laurence Horn hat für eine Grundschule eine Kurzgeschichte geschrieben. In meiner Sendung Hörspielerei, der Sendung für Hörspiele und Hörbücher präsentiert er sie heute um 12.30 Uhr den TIDE-Hörern. Ich unterhalte mich mit ihm über seine Arbeit als Autor. Vor allem lüftet Laurence Horn das Geheimnis, wie er auf die Idee kam, seine Kurzgeschichte „Der Weihnachtsfisch“ zu schreiben. Geht zur Weihnachtszeit mit zwei Katzen auf eine abenteuerliche Reise.
Um 12.30 Uhr im TIDE Forum (Radio + TV) auf 96.0 (Sendegebiet Hamburg) oder weltweit über den Livestream: http://www.tidenet.de/radio

 

 

Mehr über den Autor erfahrt Ihr auch im diesem Interview, das ich mit ihm auf der NordCon 2015 in Hamburg geführt habe: